{asdasd}
 
Sie sind hier: Mitte | Aktuelles | 
Donnerstag, 13. August 2015

CDU Mitte und CDA besuchen Jugendwerkstatt an der Eckendorferstraße

Jan Günther: „Vorbildprojekt für die Jugendhilfe in Nordrhein-Westfalen“

Bielefeld. Im Rahmen der Sommertour der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) besuchten die Mitglieder des Landesvorstandes Angelika Gemkow, Jan Günther (stellv. Vorsitzender CDU Mitte) und der lippische Landtagsabgeordnete Walter Kern die Jugendwerkstatt in Bielefeld an der Eckendorferstraße. Im Gespräch mit Geschäftsführer Peter Wydany und Hartmut Biermann informierten sich die Politiker über das Konzept der Jugendwerkstatt. Der eingetragene Verein bietet Jugendlichen, die als nicht vermittelbar gelten, die Chance auf eine Ausbildung. Nicht nur Kfz-Mechaniker werden ausgebildet, in zwei eigenen Friseursalons kann der Beruf des Friseurs erlernt werden. Insgesamt bietet jugendwerkstatt e.V. 31 Ausbildungsplätze. Das besondere an jugendwerkstatt e.V. ist, dass über die Werkstätten (2 in Bielefeld) und die Friseursalons das Projekt mitfinanziert wird. „Der Verein leistet eine vorbildliche Arbeit, gerade im Hinblick darauf sich durch eigene unternehmerische Tätigkeit mitzufinanzieren, hat Potential für ganz NRW,“ so Walter Kern. Durch den direkten Kundenkontakt einer betrieblichen Ausbildung hat die Arbeit dort mehrere Funktionen für die Jugendlichen. Hinzu kommen Angebote zum Betreuten Wohnen. Die Arbeit mit den Auszubildenden wird von 6 Sozialpädagogen unterstützt. Der stellvertretende Vorsitzende der CDU Mitte Jan Günther machte abschließend deutlich, dass eine praxisnahe Ausbildung diesen Jugendlichen viel mehr helfe. Der Jungpolitiker betonte die Wichtigkeit solcher Einrichtungen in der Jugendhilfe und plädierte für weitere solcher Projekte in Ostwestfalen-Lippe.


© 2018 CDU Bielefeld - Stadtbezirk Mitte